Seitenblick
Schreibe einen Kommentar

Ich vermisse ihn…!

Sie erscheint mir manchmal fast schon ein bisschen zu üppig, zu überbordend, ein bisschen zu kitschig, zu aufdringlich, die sommerliche Blütenpracht in meinem Garten… . Phlox, Eisenhut, die ersten Dahlien, Rittersporn, Rosen, Hortensien, Kugeldisteln, Mohn und die vielen anderen Stauden und Einjährigen geben alles, auf dem Laufsteg des Sommers, und zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Üppige Farben, Formen und Düfte werden geradezu verschwenderisch eingesetzt.

Zuckermais zum Naschen, Grillen und Kochen

Im Vordergrund 2 Kräuterbeete

 

In den Beeten surrt und summt es, wenn Bienen und Hummeln im zwanglosen Miteinander von Blumen und Gemüse ganz besonders fleißig sind.

Fleißige Bienen und Hummeln...

Mein Bauerngarten befindet sich seit dem Frühjahr 2015 im aktiven Umgestaltungsprozess, denn 1000 Buchsbaumpflanzen mussten nach jahrelangem Überlebenskampf weichen. Ich dachte ich würde dem Buchsbaum nachtrauern, aber so war es nicht. Ich war voller Tatendrang, war  wirklich positiv gestimmt und hatte große Lust neue Gartenpläne schmieden. Ein weißes Beet ist entstanden, vier Kräuterbeete sind zusätzlich zur Kräuterspirale eingezogen und ich habe Lavendel in Hülle und Fülle gepflanzt. Ich freute mich darauf, im August nicht wieder 14 Tage lang mit der Gartenschere bewaffnet, in gebückter Haltung, dem Buchsbaumschnitt nachgehen zu müssen. Ich war wirklich guter Dinge, aber jetzt, wo wie jedes Jahr die Blütenpracht aus dem Ruder läuft, da fehlt er mir!

Ich vermisse ihn…!

Mit seinen akkurat geschnittenen, niedrigen Hecken hat der Buchsbaum dem Garten die Balance zwischen einer formalen und wildromantischen Ausstrahlung gegeben. Er hat die Schönheit der Pflanzungen betont, dem Blühchaos ein strukturiertes und gepflegtes Aussehen gegeben und für optische Ruhe im Garten gesorgt.

Wild, struppig und unorganisiert, so kommt mir der Garten in diesem Jahr vor. Das muss sich dringend ändern, aber… ich konnte mich bisher für keine Ersatzpflanze entscheiden, denn es gibt einfach keine richtig schöne Alternative, die mein Buchsbaumherz erobern kann.

Spätestens im Winter, wenn die immergrüne Struktur fehlt, dann werde ich ihn wahrscheinlich noch viel,  viel mehr vermissen und dann werde ich über eine ernsthafte Alternative nachdenken müssen. Ihr dürft gespannt sein…

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.